Weitere Branchen/Branchenmonitor

Die KMU Forschung Austria befasst sich mit zahlreichen weiteren Branchen und Branchengruppen, wie z. B. dem heimischen Tourismus, der Sportwirtschaft etc.
Zudem sind mehr als 60 Branchen der Gesamtwirtschaft in eine regelmäßige Branchenberichterstattung – den Branchenmonitor – einbezogen.

Asset 26

Ausgewählte Projekte

Branchenmonitor

Der Branchenmonitor liefert quartalsweise Grundlagen für die Beurteilung der wirtschaftlichen Entwicklung von fast 60 Branchen und ermöglicht eine Abschätzung zukünftiger Tendenzen.

Die umfassenden, detaillierten Berichte auf Branchenebene bieten Informationen zu

  • aktuellen Entwicklungen (gesetzliche Rahmenbedingungen, Nachfrage, Mitbewerb, Vorleistungen und Arbeitsmarkt, Technologische Entwicklungen),
  • Chancen und Risiken für die Zukunft sowie einen
  • Überblick über die wichtigsten Eckdaten (Branchenstruktur, Konjunkturelle Situation, Betriebswirtschaftliche Entwicklung).

Projektleitung

Mag. Peter Voithofer

mehr Info

Improving Economic and Policy Knowledge in the Field of Sport Related Industries with particular focus on the Sporting Goods Sector

Ziel der Studie ist die Verbesserung des Wissensstandes über im Sportbereich tätige Branchen und insbesondere jene im Sportartikelsektor. Neben einem Überblick über die Branchen bietet der Bericht eine Definition des Sportartikelsektors, unterschiedliche wirtschaftliche Daten (basierend auf Statistiken, Befragungsergebnissen, Interviews, Fallstudien), eine methodische Guideline für zukünftige Datenerhebungen und eine Bewertung der Wettbewerbsfähigkeit des Sektors (SWOT Analyse, Validierungsworkshop, Empfehlungen). Die Ergebnisse der Studie dienen zur Unterstützung bei wirtschaftlichen Entscheidungen und für eine evidenz-basierte Politikgestaltung.

Auftraggeber:

Executive Agency for Small and Medium Enterprises (EASME)

Abschluss:

2018/05

Projektleitung

Mag. Christina Enichlmair, MA

Zur Publikation

Wettbewerbsfähigkeit des österreichischen Tourismus

Angesichts einer positiven Entwicklung der Nächtigungszahlen stellt sich die Frage, wie es um die nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit der Hotellerie bzw. des Tourismus insgesamt bestellt ist. Im Fokus der Studie stehen ein Vergleich der zentralen steuerlichen Rahmenbedingungen mit relevanten touristischen Nachbarländern (-regionen) sowie eine Einschätzung der aktuellen Situation auf Basis einer Primärerhebung bei den Unternehmen.

Auftraggeber:

Wirtschaftskammer Österreich – Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft

Abschluss:

2017/03

Projektleitung

Mag. Peter Voithofer

Ihre Ansprechpersonen

Mag. Peter Voithofer

Institutsleiter
p.voithofer@kmuforschung.ac.at
+43 1505 9761 - 14
Mobil: +43 664 8228560
Asset 26

Improving Economic and Policy Knowledge in the Field of Sport Related Industries with particular focus on the Sporting Goods Sector

Ziel der Studie ist die Verbesserung des Wissensstandes über im Sportbereich tätige Branchen und insbesondere jene im Sportartikelsektor.

Abschluss
2018/05
Asset 26

Branchenmonitor

Der Branchenmonitor liefert quartalsweise Grundlagen für die Beurteilung der wirtschaftlichen Entwicklung von fast 60 Branchen und ermöglicht eine Abschätzung zukünftiger Tendenzen.

Asset 26

Wettbewerbsfähigkeit des österreichischen Tourismus

Im Fokus der Studie stehen ein Vergleich der zentralen steuerlichen Rahmenbedingungen mit relevanten touristischen Nachbarländern (-regionen) sowie eine Einschätzung der aktuellen Situation.

Abschluss
2017/03
Asset 26

Auswirkungen der Steuerreform 2015/2016 auf den Tourismus

Diese Analyse beschreibt die Auswirkungen der Steuerreform 2015/2016 auf Tourismusunternehmen.

Abschluss
2016/04
Mitglied bei